Fliegenfischen

Fliegenfischen
Fliegenfischen ist der Königssport unter den Fischern, Petri Heil!

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Mobiltelefon ("Handy")

Mobiltelefon ("Handy")


Bevor Sie ins Ausland reisen, achten Sie darauf, dass Ihre Tarife den neuesten EU Regeln entsprechen:
http://www.swr3.de/info/handyman/Neue-EU-Handygebuehren-ab-Juli-2012/-/id=397586/did=906524/pgcdt1/index.html  (EU Mobil-Tarife)


http://angeltippsfrirland.blogspot.de/

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Angeln in Irland

Angeln in Irland





Zusätzlich zu den bisher publizierten Infos www.wasserwege.net/newsa.htm


und http://www.carookee.net/forum/Bootsurlaub-Hausboote-IWS-4/24/Neue_Fischereiregeln_am_Shannon_Tributaries_2012_2013.29352790;0;01105

und http://www.carookee.net/forum/Bootsurlaub-Hausboote-IWS-4/54/AEnderungen_beim_Fischen_Angeln_in_Irland.29348150;0;01105

und http://www.carookee.net/forum/Bootsurlaub-Hausboote-IWS-4/19






Hier noch weitere Details vom TIL in Frankfurt. (Die vormals "Fremdenverkehrszentrale", jetzt Tourism Ireland Ltd.,  für Europa)



http://www.discoverireland.com/de/ireland-things-to-see-and-do/activities/fishing/?WT.srch=1&WT.mc_id=de_ga_010512_Activities_Fishing_Display


Regeln


http://www.discoverireland.com/de/ireland-things-to-see-and-do/activities/fishing/fishing-regulations/

und http://www.fishinginireland.info/regulations.htm


Zitat aus den Regeln:


Anglers in the Shannon Region must have a Permit (ticket charge) to fish for trout, pike or coarse fish in the Midland Fisheries Group of controlled waters. This area comprises the following river catchments; RIVER SUCK, RIVER INNY, RIVER BROSNA, LITTLE BROSNA RIVER and CAMLIN RIVER. This permit can be bought online. This permit is not required to fish the main River Shannon or other fisheries whose fishing rights are NOT under the control of the Inland Fisheries Ireland.
http://www.shannon-fishery-board.ie/shopping/licences-online.htm



Dienstag, 11. Dezember 2012

Watch your wash

Watch your wash





Dies sollte immer die oberste Devise sein, wenn Sie mit einem Hausboot unterwegs sind. Wenn Sie eine Heckwelle erzeugen sind Sie immer zu schnell.

Bedenken Sie immer, dass Ihre “wash” nicht nur große und kleine Boote in Gefahr bringt, sondern auch die Ufer zerstört und die Nester von Wasservögeln demoliert.

Auch wenn Sie auf einem großen Gewässer unterwegs sind, werden die Ausläufer Ihrer Wellen noch Unsinn machen.

Hier die gesamten Regeln (Gesetze) wie Sie am Shannon gelten. Im “Shannon Guide II” sind Sie explizit übersetzt. Dort steht auch was zu tun ist wenn man doch einmal so einem “Rüpel” begegnet.



http://www.waterwaysireland.org/uploads/docs/Abridged%20Bye-Laws%20Shannon%20Navigation.doc

http://www.waterwaysireland.org/index.cfm/section/article/page/1009MooringByela



http://www.waterwaysireland.org/index.cfm/section/article/page/NavigationBye-la


http://www.irishstatutebook.ie/1992/en/si/0080.html


Zusammenfassung:

http://carrick.iwai.ie/News-Events/WIDraftBy-laws/DRAFT%20BYE-LAWS%20Explanatory%20Ireland%20version[1].pdf

Zitat (Anlegen) aus o.a. Dokument:


"..........between 1st April and 31st

October in any year will be 72 hours or 3 days, subject to a total of 5 days in any

calendar month. The 3 day and 5 day rules will apply throughout the navigational

network unless Waterways Ireland gives......."




Mit der Noble Princess vor dem Battlebridge Lock (1994)



Mit dem Tara Cruiser vor der Leitrim Bridge (9/1993), Promotiontörn vom Lock 9 am B&B
Beachten Sie die schöne noch unverbaute Leitrim Bridge


Vom Lock 9 am B&B (9/1993) Promotion Törn für den Shannon-Erne Waterway


Mit unserer Benbulben Star im Drumshanbo Lock ankommend vom Spencer Harbour

Weitere Bilder finden Sie auch in den anderen Blogs: http://www.wasserwege.net/Blog.htm


Der leider nur mehr vorhandene Schaft des Hochkreuzes am Friedhof von Galloon, die Skulptur verbirgt eine Rarität in der Darstellung der Kreuzigung von Petrus, ein Besuch lohnt sich?

********************************************
Hier haben Sie auch noch ein Foto von einem weiteren "Wash"  “Rüpel”:


http://1.bp.blogspot.com/-aqSLWI_yK7A/T8c0p2UooSI/AAAAAAAACig/MJ0RRSVRFmQ/s320/0886%2BSpeedy%2Bboat.JPG



Freitag, 7. Dezember 2012

Barley Harbour

Barley Harbour,





Wie schon berichtet hat Mc Manus nordwestlich vom Barley Harbour eine Untiefe von 3 Fuß entdeckt die in den Karten mit 4 Fuß angegeben ist.

Barley Harbour sollte deshalb nur von der Tonne 7 angelaufen werden.

Im Hafen darf keinesfalls wie im 1. Bild anlegt werden, denn dort soll sich auch eine Untiefe oder ein Felsen verbergen.

http://1.bp.blogspot.com/-0mTeDQhaYv8/T8c1FqLp3uI/AAAAAAAACis/7csqj3GP9jE/s320/0887%2BBarley%2BHarbour.JPG


Die einzige sichere Anlegestelle ist dort wie im 2. Bild (unten) von Richard Schöch gezeigt.



Donnerstag, 6. Dezember 2012

Marinenachrichten

Marinenachrichten





Liebe Freunde der Irish Waterways,



Aktuelle Marinenachrichten übersetzt, eruiert, sowie bearbeitet für Sie, in verständlichem deutsch, unser Freund Jochen Pechthold aus den IWAI News, Sie finden sie, die Nachrichten, unter http://www.wasserwege.net/forum.htm




Weitere maritime Infos erhalten Sie auch noch unter http://www.wasserwege.net




Das waren noch Zeiten, ich schleuste die Barrowboys als "Lockkeeper" durch die schönste Schleuse am Barrow?



Mit unserer Castle Star liegen wir vor dem Drummans I. am Lough Key



Noble Duke am Lustybeg Island am Lough Erne

 

Geheime Ankerplätze ?

Geheime Ankerplätze ?



Liebe Lough Ree Freunde,



Wie versprochen eine Liste einiger geheimer Ankerplätze, ein paar sind ja schon im Shannon Guide II enthalten.

Dies ist vorerst nur eine Liste. Gemeinsam mit Jochen Pechthold werde ich versuchen genaue Skizzen zu erstellen.

Hexagon Harbour (K13)

Horse I. (K13)

Nuns I. (K13)

Gibraltar (K14)

Rinardo Bay (K13

Kings I. (K12)

Alle unsere geheime Ankerplätze sind natürlich nur für Fachleute und keinesfalls für Novicen gedacht.



Unsere Bantry Star auf dem Weg nach Gibraltar?

Kings I.


http://maps.google.de/?ll=53.528523,-7.964165&spn=0.006326,0.019205&t=h&z=16


Nuns I.

http://maps.google.de/?ll=53.512845,-7.965496&spn=0.006329,0.019205&t=h&z=16


Rinaldo Bay, Hexagon

http://maps.google.de/?ll=53.486667,-7.919297&spn=0.012665,0.038409&t=h&z=15


Horse

http://maps.google.de/?ll=53.479057,-7.98852&spn=0.025335,0.076818&t=h&z=14


Gibraltar

http://maps.google.de/?ll=53.45241,-7.91183&spn=0.012676,0.038409&t=h&z=15


Alle unsere geheime Ankerplätze sind natürlich nur für Fachleute und keinesfalls für Novicen gedacht. Alle Infos auf eigene Gefahr und ohne Haftung.


Kings I.

http://maps.google.de/?ll=53.528523,-7.964165&spn=0.006326,0.019205&t=h&z=16

http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,602308,753240,7,7




Nuns I.

http://maps.google.de/?ll=53.512845,-7.965496&spn=0.006329,0.019205&t=h&z=16

http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,602359,751336,7,9




Rinaldo Bay, Hexagon

http://maps.google.de/?ll=53.486667,-7.919297&spn=0.012665,0.038409&t=h&z=15

http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,605726,748730,6,0


http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,605746,749715,7,9






Horse

http://maps.google.de/?ll=53.479057,-7.98852&spn=0.025335,0.076818&t=h&z=14

http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,600765,747659,7,9




Gibraltar

http://maps.google.de/?ll=53.45241,-7.91183&spn=0.012676,0.038409&t=h&z=15

http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,605300,744458,6,0






Hexagon Harbour

http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,604202,747380,7,9


Carberry I.

http://maps.osi.ie/publicviewer/#V1,602852,745356,7,9





Mittwoch, 5. Dezember 2012

Barley Harbour (Warnung)





Liebe Shannonfreunde,



Aufgrund neuester Forschungen von Mr. McManus befindet sich nordwestlich des Hafens eine Untiefe von 3 Fuß die in den Karten mit 14 Fuß angegeben wird.

Es ist deshalb unbedingt empfehlenswert, Barley Harbour nur von der Tonne 7 aus anzusteuern, so wie es im Shannon Guide II (Karte 12) auch empfohlen wird.



Demnächst folgt auch noch eine Liste mit geheimen Ankerplätzen.


Diese Skizze werden Sie bald brauchen, denn am Athlone Lock ist ein Pegel angebracht, der als Referenz dient, bei weniger als 6 Fuß am Oberpegel sollten Sie bestimmte Bereiche im Lough Ree nicht befahren, siehe auch Karte 15 im Shannon Guide II.

Samstag, 1. Dezember 2012

“In eigener Sache”

“In eigener Sache”




Eigentlich steht in unserer Biografie schon fast alles was Sie über uns wissen müssen oder sollten.

http://www.wasserwege.net/Biografie.html




Weitere Grundsätze unserer Publikationen werden im Newsletter A erläutert, zumindest wird es versucht.

http://www.wasserwege.net/newsa.htm




Über allem steht natürlich unsere Website, auch mit den meist sachlichen Information des Newsletters 1-26, sowie A

http://www.wasserwege.net/news26.htm




Für spezielle subjektive Themen haben wir auch Blogs die momentan aber nur für zwei Themen frei geschaltet sind. Hier sind auch Kommentare zugelassen.

http://www.wasserwege.net/blog.htm


Für Tagesthemen, Quickinfo auch mit Feedback oder Fragefunktion steht ein Forum zur Verfügung. Wie nun allgemein üblich, muss man sich vorher mit einer gültigen E-mail Adresse registrieren. Dann bekommen Sie ein Bestätigungsmail und werden nach Prüfung vom Administrator frei geschaltet.

http://www.wasserwege.net/forum.htm




Neben unseren Büchern (Waterway Guides, bzw. Kapitäns Handbüchern) werden alle sonstigen Publikationen und Beratungen vollkommen kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch wenn Sie kein Buch, in einer Buchhandlung, bei AMAZON oder bei uns, kaufen, werden Sie nach unseren Möglichkeiten unterstützt und informiert.



http://www.wasserwege.net/index1#E




Irrtum, Änderungen oder Beschränkungen sowie Löschungen sind jederzeit ohne Ankündigung und Haftung vorbehalten.

Viel Vergnügen und immer Handbreit Wasser unterm Kiel

IWS Verlag




Der Autor auf einer Noble Princess (Broom 32) am Lough Erne





Hausbootforum, Kapitel über Fischen

Über das Fischen haben wir in unserem Hausbootforum ein ganzes Kapitel gewidmet. Es wird in diversen Publikationen immer wieder verbreitet, dass man in Irland kostenlos fischen kann. Leider stimmt dies nur teilweise,  denn auf den Nebenflüssen des Shannon braucht man weiterhin ein Ticket (Permit). Denken Sie auch daran, dass der Fischbestand gepflegt werden muss, dies wird meist auch von Fischereiclubs erledigt, deshalb sollte man die Regeln mit den "Scheinen" gewissenhaft einhalten, denn die Arbeit sollte auch fair entlohnt werden, auch wenn zudem noch streng kontrolliert wird.
In Nordirland ist die Sache ganz einfach, man benötigt für alle Fische eine Licence und ein Permit.

Wenn Sie Ihr Boot für die traumhaften Bootsferien übernehmen und Sie fischen wollen, egal ob in Nordirland oder der RoI,  fragen Sie unbedingt nach den aktuellen Regeln und Vorschriften.


Traumhafte Bootsferien am Lough Key im Hafen von Rockingham
mit einer Carrick Star (Broom 30 Hardcover)

Neuerungen für Angler und Fischer

Richtig ist dass man am Main River Shannon kein Share Certificate mehr braucht. Aber für die Tributaris wird weiterhin ein Ticket (Permit) benötigt.
In der RoI darf zudem kein Trophänhecht über 9 bzw. 13 kg mehr entnommen werden.
Es bleibt dabei, dass nur ein Hecht pro Tag und Angler unter 50 cm entnommen werden darf.

Weitere Details siehe http://www.wasserwege.net/newsa.htm





werden laufend updates zu allen wichtigen Themen des Shannon Guide II eingestellt bzw. publiziert.